in Quickies

Dieses Rezept ist gleich im doppelten Sinn ein Quickie: es ist schnell zubereitet und später auch schnell einsatzbereit. Dazu kommt: es ist enorm flexibel, eigentlich könnt ihr alle Kräuter hierfür verwenden, die ihr auch sonst mögt. Später können die Kräuter-Würfel zu Reis, Pasta, Gemüse und so weiter hinzugegeben werden, um das alles ein wenig aromatischer zu machen. Einfach aber genial.

Bei mir waren das hier nun Babyspinat, Knoblauch und dazu Petersilie und Basilikum aus dem eigenen Garten, also schön frisch.

kraeuter-sauce-zutaten

kraeuter-sauce-mixen1

kraeuter-sauce-eiswuerfel

kraeuter-sauce-fertig

Zutaten

Für ein paar  braucht ihr:

Kräuter, die ihr mögt. In meinem Fall waren das:

Petersilie
Basilikum
Babyspinat
Knoblauch (kommt halt einfach immer gut)

Rezept

Zubereitungszeit: ~
Koch-/Back-Zeit: ~

1. Wascht die Kräuter und gebt alle Zutaten in einen Mixer.

2. Püriert alles, bis es gleichmässig und noch etwas feucht wirkt. Sollte die Masse zu „trocken“ sein (siehe Bild unten), gebt einfach einen Esslöffel Wasser hinzu und mixt weiter.

kraeuter-sauce-mixen2

3. Löffelt die Masse in eine Eiswürfelform und ab damit in den Tiefkühler.

Später könnt ihr die Würfel auch aus der Form nehmen und in einem Gefrierbeutel aufbewahren. Nutzen geht dann ganz einfach: Nehmt den Kräuter-Würfel und gebt ihn zum Reis, der Pasta oder was auch immer ihr aufpeppen wollt.

Print this pageEmail this to someoneShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Yummly

Jetzt kommentieren

Kommentar