in Snack

Weihnachtszeit ist Guetzli-Zeit (Keks-Zeit, für meine Deutschen Leser). Da ich nur zu gerne selber Kekse backe (siehe: Cookies!!), versuche ich mich dieses Jahr mal an Weihnachtskeksen. Ich mag Schokokekse und ich mag Spitzbuben. Wieso also nicht beides kombinieren und Schoko-Spitzbuben backen?

Diese Weihnachtsguetzli hier sind meiner Meinung nach die perfekt, fast schon verboten süsse Kombination aus zwei Schoko-Keksen und Konfitüre dazwischen. Natürlich funktionieren die Schokokekse auch ohne Konfi – ihr verpasst aber so ganz klar etwas. Also, los geht es – und denkt daran: Teig essen ist OK, bis es Bauchweh gibt.

schoko-spitzbuben-zutaten

schoko-spitzbuben-schokolade

schoko-spitzbuben-teig1

schoko-spitzbuben-konfituere

schoko-spitzbuben-fertig1

Zutaten

Für ein Blech voll Kekse braucht ihr:

175 g Butter

80 g Puderzucker
1 Prise Salz
1 TL Vanillezucker

100 g Dunkle Schokolade

250 g Mehl

~100 g Konfitüre (Aprikose oder Erdbeere passt am besten)

Rezept

Zubereitungszeit: ~
Koch-/Back-Zeit: ~

1. Schlagt die zimmerwarme Butter mit einem Schwingbesen oder mit einem Mixer (meine Empfehlung), bis sie cremig wird.

2. Rührt den Puderzucker, das Salz und den Vanillezucker unter. Vorsicht mit dem Puderzucker, der staubt anfangs sehr.

3. Schmelzt die Schokolade (über dem Wasserbad, hier seht ihr, wie das geht) und gebt sie vorsichtig zu der Butter-Mischung. Rührt alles wieder schön zusammen.

4. Siebt nun das Mehl in die Mischung und rührt es langsam mit einem Löffel durcheinander. Für den Mixer wird es nun zu hart, also macht ihr solange mit dem Löffel weiter oder nehmt auch gleich eure Hände. Teig-Probieren erlaubt!

schoko-spitzbuben-teig2

5. Stellt die Teig-Mischung für mindestens 15 Minuten in den Kühlschrank. Es soll nicht gleich alles weich und fettig werden beim Ausrollen des Teigs.

6. Rollt den Teig 3-4 mm dick aus und stecht gleiche Formen aus. Ich habe hierfür Sterne genommen, weil naja, wieso auch nicht. Die Formen kriegt ihr übrigens günstig auch bei Ikea. Eigentlich ist der „Schlitz“ da, um die Kekse ineinander zu stecken, das lasse ich hier aber mal.

7. Rollt die Teigreste jeweils wieder aus und gebt die Teig-Sterne auf ein Blech. Sie werden noch ein wenig grösser, als lasst Abstand zwischen den Schoko-Spitzbuben.

8. Back die Kekse für 6-8 Minuten bei 180°C. Lasst sie danach komplett (!) auskühlen.

9. Wenn die Schoko-Kekse kühl sind, bestreich jeweils eine Hälfte mit Konfitüre (nicht zu viel!) und legt vorsichtig einen zweiten Keks darauf. Fertig sind die Schoko-Spitzbuben! Vielleicht nicht besonders hübsch, aber umso leckerer! Und wenn eure Konfi so lecker ist, wie meine (von der Grossmutter gemacht), dann kann man die auch noch in einem Schälchen dazu stellen.

Wie ihr seht habe ich keine „Löcher“ in die obere Kekshälfte gemacht. Wieso? Naja, mehr Schokokeks sollte Grund genug sein. Und nun: En Guete!

schoko-spitzbuben-fertig2

Dieser Beitrag wurde freundlicherweise von Ikea unterstützt – Dankeschön! Da gibt es übrigens auch das Tablett und die Servietten auf dem Bild. Hübsch, oder?

schoko-spitzbuben-fertig1

Print this pageEmail this to someoneShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Yummly

Jetzt kommentieren

Kommentar