in Hauptspeise

Dass Frühstück nicht immer nur aus Müesli und Nutella-Brot bestehen muss, hat schon dieses geniale Zmorge-Sandwich gezeigt. Dieses Mal kommt ein etwas anderer Ansatz dran: Frühstücks-Bruschetta in zwei Variationen, Avocado/Speck und Ricotta/Tomate. Den Knoblauch lassen wir weg, es ist ja noch früh.
Alternativ kann man diese Burschetta natürlich auch als Vorspeise oder als Snack servieren, wunderbar abwechslungsreich.

Das alles ist nicht nur schnell gemacht und bietet eine angenehme Abwechslung zu anderen Frühstücks-„Menüs“, es ist auch gar nicht mal so ungesund. Avocado, Tomaten und Ricotta – und ein wenig Speck (hey, braucht es).

zmorge-bruscetta-zutaten

zmorge-bruscetta-tomaten

zmorge-bruscetta-fertig

Zutaten

Für 3-4 Portionen braucht ihr:

100 g Ricotta
Avocado
50 g Speck (Streifen)
~75 g Cherrytomaten

Mehrere Scheiben Brot (idealerweise Baguette)
Olivenöl

Rezept

Zubereitungszeit: ~
Koch-/Back-Zeit: ~

1. Schneidet das Baguette in etwa 1 cm dicke Scheiben und bestreicht es mit etwas Olivenöl.

2. Bräunt das Brot im Backofen für ein paar Minuten an. Das geht am besten mit der Grillfunktion, die heute fast jeder Backofen hat. Einfach darauf achten, dass es nicht zu hart oder verbrannt wird.

3. Bratet die Speckstreifen in einer Bratpfanne schön knusprig an und tupft sie mit Haushaltspapier ab. Zerschneidet diese Streifen anschliessend in kleinere, mundgerechte Stückchen.

zmorge-bruscetta-avicado

4. Halbiert die Avocado, entfernt den Kern (siehe hier) und löffelt sie in eine Schale, in der ihr sie schön „zermantscht“, bis alles gleichmässig ist.

5. Viertelt die Cherrytomaten.

6. Gebt die zerkleinerte Avocado auf die Hälfte der gebräunten Toast-Scheiben. Auf die andere Hälfte gebt ihr den Ricotta.

7. Verteilt nun die Tomaten auf den Ricotta-Scheiben und den Speck auf jenen mit Avocado. Fertig!

zmorge-bruscetta-fertig

Quellen: Die Idee stammt von The Original Dish – lesenswert!

 

Print this pageEmail this to someoneShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Yummly

Jetzt kommentieren

Kommentar