in Hauptspeise

Ganz ehrlich: so richtig geiles, indisches Essen liebe ich – habe ich mich aber nie getraut, weil, naja, klingt immer so kompliziert. Umso mehr Spass hat mir dieses Rezept gemacht: Es schmeckt nicht nur genial, es ist auch keine Hexerei dabei, es gut hinzukriegen.

Es handelt sich hierbei um Indisches Butter Chicken, also Hühnchen (Poulet, für meine Schweizer Freunde), das mit viel indischen Gewürzen und ein wenig Butter verfeinert wird. Neben der Butter kommen jedoch noch Tomatensauce und Rahm dazu, der Butter ist nämlich viel mehr das Tüpfchen auf dem i.

Ich habe das Rezept übrigens ohne Koriander gemacht, idealerweise gebt ihr da jedoch auch noch etwas dazu, das gibt dem Gericht das gewisse Extra.

butter-chicken-zutaten

butter-chicken-poulet

butter-chicken-fertig2Jetzt bitte nicht hauen: Wie ihr auf dem Bild seht, habe ich das Butter Chicken mit Weissbrot genossen. Wieso? Ich habe schlichtweg vergessen, das passende Naan zu kaufen oder Reis vorzubereiten. Das würde beides viel, viel besser passen.

Zutaten

Für zwei Portionen braucht ihr:

250 g Hühnchen

4 EL Butter

Schalotte (oder kleine Zwiebel)
2 Knoblauchzehen
1 EL Ingwer

2 TL Garam Masala*
1 TL Kümmel* (gemahlen)
1 TL Paprika*

250 g Tomatensauce
150 ml Vollrahm

Salz und Pfeffer

Naan oder Reis dazu als Beilage

* wenn ihr diese Gewürze gerade nicht habt, versucht sie ein wenig zu ersetzen. Ich habe das gleiche Rezept auch schon mit Curry anstelle von Garam Masala gemacht, kam ebenfalls super.

Rezept

Print Friendly Version of this pageDrucken Get a PDF version of this webpagePDF

Zubereitungszeit: ~
Koch-/Back-Zeit: ~

1. Schneidet das Hühnchen in kleine Stückchen, so etwa 2×2 cm gross.

2. Schält den Ingwer (einfach die raue schale abschneiden) und schneidet diesen und die Schalotte/Zwiebel in möglichst kleine Stückchen. Presst zudem die geschälten Knoblauchzehen (oder schneidet diese auch ganz klein).

knoblauch-pressen

3. Gebt einen Drittel der Butter in eine Pfanne, lasst sie heisst werden und bratet die Poulet-Stücken rundherum scharf an. Auch wenn sie noch nicht ganz durch sind, es reicht, wenn sie ein wenig Farbe haben. Gebt die Stückchen aus der Pfanne auf einen Teller.

4. Gebt einen Drittel der Butter in eine Pfanne, lasst sie heisst werden und bratet die Schalotte/Zwiebeln, den Ingwer und den Knoblauch bei mittlerer Hitze in die Pfanne.

5. Werden die Zwiebeln glasig oder ist ~1 Minute vorbei? Gebt die Gewürze in die Pfanne und rühr fleissig. Es sollte eine Art Paste am Boden der Pfanne entstehen. Sobald dies soweit ist, giesst die Tomatensauce hinzu.

6. Lässt die Mischung bei mittlerer Hitze für 5 Minuten kochen und gebt dann den Vollrahm und die restliche Butter sowie das vorher angebratene Hühnchen hinein.

7. Lässt die Mischung für etwa 25 Minuten köcheln, würzt am Schluss noch mit Salz, Pfeffer und wenn gewünscht mit Koriander nach.

Am liebsten Essen ich das indische Butter Chicken ganz einfach mit Naan (einem indischen Brot), für eine etwas umfänglichere Mahlzeit passt jedoch einfacher Reis auch dazu.

butter-chicken-fertig1

Quelle: Das Originalrezept ist direkt von The Kitchen Paper.

 

Print this pageEmail this to someoneShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Yummly

Jetzt kommentieren

Kommentar