in Hauptspeise

Dieses Gericht ist so richtig gut für die Herbsttage geeignet. Es ist alles andere als leicht, ganz im Gegenteil. Eine Portion hier sättigt so richtig und gibt auch schön warm, also genau, was man für die aufkommenden Herbsttage braucht. Diese Mischung hier gefällt mir besonders gut, da sie viele Aromen kombiniert. Da wäre die simple Grundlage, die Kartoffeln, gemischt mit den süsslichen Karotten, den eher säuerlichen Kapern und dazu die salzige bis scharfe Wurst. Ergänzt sich super, ist lecker und schnell gemacht und passt so auch perfekt für den gemütlichen TV-Nachmittag am Wochenende.

Ich verwende hier eine einfache, würzige Wurst, die ich gerade beim Einkaufen gefunden habe. Hier könnt ihr natürlich kreativer werden, beispielsweise mit einer guten Salsicce oder auch simpler mit Salami, einem Salsiz oder Ähnlichem. Hauptsache, die Wurst hat etwas Geschmack.

kartoffelpfanne-zutaten

kartoffelpfanne-zutaten2

kartoffelpfanne-fertig

Zutaten

Für zwei gute Portionen braucht ihr:

300 g Kartoffeln
100 g Karotten
Würste
1 „Dose“ (~6 EL) Kapern
2 Zehen Knoblauch

Olivenöl
Salz und Pfeffer

Rezept

Zubereitungszeit: ~
Koch-/Back-Zeit: ~

Das einfache an diesem Rezept ist, dass eigentlich nur alles kleingeschnitten werden muss. Ich verwende dazu einen Gemüsehobel (Wikipedia).

1. Wascht die Kartoffeln und entfern die dunklen Stellen mit einem Messer. Wenn es nach „eww“ aussieht, schneidet es weg.

2. Schält die Karotten und den Knoblauch.

3. Schneidet den Knoblauch mit einem Messer in feiner Scheiben.

4. Schneidet/Hobelt die Kartoffeln und die Karotten in gleich dicke Scheiben.

5. Schneidet die Wurst und etwas dickere Stücke als die Kartoffeln.

6. Gebt etwas Olivenöl und dann alle zutaten (inkl. Kapern) in die Pfanne und bratet das alles unter gelegentlichem Umrühren soweit durch, die die Kartoffeln etwas Farbe haben und beim Probieren gut schmecken.

Das ganze könnt ihr mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken und fertig ist alles. War mega einfach, oder? En Guete!

kartoffelpfanne-fertig

Print this pageEmail this to someoneShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Yummly

Jetzt kommentieren

Kommentar