in Dessert

Ob man es glaubt oder nicht, es gibt noch andere Keks-Arten als die leckeren Schokoladen-Dinger, die ich hier schon hin und wieder gemacht habe. Ob man diese schottischen Shortbreads nun zum eleganten Tee oder (und das ist jetzt kein Witz) zu einem eher bitteren Bier oder auch einem Glas Champagner. Oder aber man isst sie einfach so, weil die butterig salzigen Shortbread-Kekse halt einfach enorm lecker sind.Was dieses Rezept besonders gut macht: es hat nur vier Zutaten und ist so einfach, dass es wirklich jeder und jede hinkriegen kann. Alles zusammenmischen, aufs Blech, backen, Boom! Shortbread-Kekse in knapp 10 Minuten Aufwand, viel besser wird es nicht mehr.

shortbread-cookies-zutaten2

shortbread-cookies-blech

shortbread-cookies-fertig

Zutaten

Für ein kleines Blech voll Cookies braucht ihr:

150 g Mehl
75 g Puderzucker (im Notfall geht auch normaler Zucker)
125 g Butter
1 TL Salz

Rezept

Zubereitungszeit: ~
Koch-/Back-Zeit: ~

Achtung, Achtung: dieses Rezept hat einen Schritt Null:

0. Nehmt die Butter aus dem Kühlschrank, damit sie bei der Zubereitung dann Zimmertemperatur hat.

Habt ihr das gemacht? Dann geht es hier los:

1. Gebt Mehl, den Puderzucker und das Salz in eine Schüssel und vermischt es.

2. Fügt die Butter hinzu und mischt alles langsam (sonst gibt es eine ziemliche Sauerei mit dem Puderzucker). Dies geht von Hand oder aber auch mit einem Handmixer mit Rührhaken.

shortbread-cookies-teig

Bei mir war der Teig nach dem Mixer ein wenig krümelig. Einfach kurz von Hand weiter kneten, und dann ist das auch gelöst.

3. Wenn der Teig gleichmässig aussieht, kann er auf einem Blech (auf Backpapier) etwa 5 mm dick ausgerollt werden.

4. Schneidet den flachen Teig in so grosse Stücke, wie eure Kekse danach sein sollen. Schiebt die Stücke zudem etwas auseinander.

5. Backt die Shortbread-Cookies für 15 Minuten bei 180°C. Fertig!

shortbread-cookies-fertig

 

Print this pageEmail this to someoneShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Yummly

Jetzt kommentieren

Kommentar