in Quickies

Nach langer Zeit gibt es mal wieder ein ganz kleines, sehr schnelles Rezept – die Kategorie „Quickies“ soll ja schliesslich auch befüllt werden! Dieses Mal wird Panir gemacht, eine Art indischen Frischkäses. Dieser kann danach einfach so als Snack, auf Brot oder auch bei anderen indischen Malzeiten wie z.B. dem Butter Chicken hinzugegeben werden. Je nachdem, welche Gewürze bei der Herstellung verwendet werden, ist der Panir ganz mild oder hat auch etwas „Pfiff“.

Erwartet jetzt keinen ultimativen aromatischen Schweizer Käse, der jahrelang in einer Berghöhle gereift wurde oder so. Panir ist simpel, einfach, erinnert mit seiner krümligen Konsistenz etwas an Feta aber kann ideal als Ergänzung zu diversen Snacks und Mahlzeiten verwendet werden. Und gemacht ist er mit kleinstem Aufwand. Einfach ausprobieren!

panir-kaese-zutaten

panir-kaese-kochen

panir-kaese-zubereiten

panir-kaese-kuehlen

panir-kaese-pressen

panir-kaese-fertig

Zutaten

Für 1 grosse Portion braucht ihr:

1 l Milch
0.5 dl Zitronensaft oder Essig

Gewürze wie Salz, Paprika, Pfeffer o.Ä. je nach belieben

Rezept

Zubereitungszeit: ~
Koch-/Back-Zeit: ~

1. Giesst die Milch und einen Topf und bringt sie kurz zum Kochen. Stellt die Herdplatte ab, sobald die Milch kocht! Nehmt den Topf vom Herd.

2. Gebt den Zitronensaft oder das Essig sowie die Gewürze dazu.

3. Rührt fleissig und seht zu, wie sich die Milch zu trennen beginnt. Lasst sie jeweils etwas stehen, rührt wieder und so weiter, bis es etwas abgekühlt ist.

4. Kippt alles vorsichtig durch ein Sieb, das mit einem Passiertuch (gibt es in jedem grossen Supermarkt, einfach fragen) ausgelegt ist – im Notfall ginge hier auch Haushaltspapier.

5. Faltet dieses Tuch danach vorsichtig zusammen und beschwert es (bei mir ein Topf mit Wasser drin). Nach ein paar Stunden ist der Panir gehärtet und kann gegessen oder in den Kühlschrank gestellt werden.

Ultra simpel, oder? Probiert es einfach mal aus und sagt, wie es bei euch geklappt hat.

Print this pageEmail this to someoneShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Yummly

Jetzt kommentieren

Kommentar