in Hauptspeise

Wieso nicht mal etwas anderes. Das habe ich mir gedacht, als ich dieses Rezept mit „zwei“ Zutaten das erste Mal ausprobiert habe. Ich hatte gute Schnitzel und ich hatte noch etwas Pesto, also einfach kombiniert, geboren wurde das Pesto-Schnitzel. Einfach, aber gut – genau mein Ding also.

Ich mag Schnitzel eigentlich sehr gerne, wer auch nicht. Und nachdem ich irgendwie genug von Wienerschnitzeln hatte, war dieses Rezept eine willkommene Abwechslung.

pesto-schnitzel-zutaten

pesto-schnitzel-zusammen

pesto-schnitzel-zahnstocher

pesto-schnitzel-rezept

Zutaten

Für 2 Schnitzel braucht ihr:

2 (Kalbs-) Schnitzel (höhö)
2 TL Pesto (idealerweise selbstgemachte)

Rezept

Zubereitungszeit: ~
Koch-/Back-Zeit: ~

1. Klopft die Schnitzel platt. Nehmt dazu, wenn ihr sonst nichts geeignetes habt, eine Pfanne. Das Fleisch sollte gleichmässig dünn sein und wird zudem durch das Klopfen auch schön zart.

2. Gebt je einen Teelöffel Pesto auf eine Hälfte des Schnitzels und faltet die andere Hälfte darüber

3. Fixiert die beiden Hälften mit Zahnstochern und gebt sie bei hoher Hitze in die Bratpfanne (ein wenig Öl vorher nicht vergessen).

4. Bratet das Fleisch, bis es leicht Farbe kriegt. Wenn die Pesto austritt, macht das nichts, die könnt ihr danach mit einem Löffel wieder über die Schnitzel träufeln.

Dazu passt beispielsweise Reis oder auch Risotto, z.B. den Gin-Safran-Risotto hier. Schnell gemacht, einfach und mal etwas anderes als immer nur Schnitzel in klassisch. En Guete!

Print this pageEmail this to someoneShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Yummly

Jetzt kommentieren

Kommentar