in Hauptspeise

Heute gibt’s frische und einfache Sommerrollen zum Zmittag. Ursprünglich kommen diese kleine Häppchen aus Vietnam, man kann die aber auch kreativ mit verschiedenen Zutaten füllen und sie so etwas internationaler machen. Und wer sich nicht die Mühe machen will, alle selber zu rollen, kann auch einfach alle Zutaten auf dem Tisch zu legen und jeder kann sich selbst nach eigenem Geschmack die Rollen zusammenstellen – gesellig und zeitsparend.

veggie-rollen-zutaten

veggie-rollen-zusammen

veggie-rollen-kochen

veggie-rollen-fertig

 

Zutaten

Für etwas 10 Rollen (reicht für 4-6 Personen als Vorspeise) braucht ihr:

1 Block Tofu (hier: Bio Sojaline Tofu Nature)
200 g Cherry Tomaten
1 Pak Choi (in grossen Läden erhältlich, sonst mit Eisbergsalat ersetzen)
100 g Vermicelli
1 Packung Reisblätter (ca. 10 Blatt)
100 g Cashewnüsse
1 Zitrone

Honig
Soja Sauce
Hoisin Sauce
Sweet & Sour-Sauce

Rezept

Zubereitungszeit: ~
Koch-/Back-Zeit: ~

1. Wascht die Cherry-Tomaten, zerböckelt die Cashewnüssen und lasst beide mit Honig und ein wenig Soja-Sauce in einem kleinen Topf ruhig kochen. Die Haut der Tomaten wird sich langsam lösen und das ganze wird süss und karamellisiert. Lasst das langsam 10 Minuten kochen. Abkühlen lassen und später die Haut der Tomaten wegnehmen und die Cashewnüssen trennen. (Wenn euch das zu mühsam ist, könnt ihr die Tomaten und Cashewnüssen zusammen lassen… )

2. Pak Choi gründlich waschen und das Weisse wegschneiden. Die Blätter auf einander legen und die in der Länge schneiden. In einem Dampfkoch (oder in einem Topf mit einem Sieb drin) und das 20 Minuten kochen lassen. Danach abwaschen damit es nicht so bitter wird. Auf der Seite abkühlen lassen.

3. Den Tofu-Block in 2 cm dicke Scheiben schneiden, in einem Wok oder Topf (ohne Öl!) und mit Hoisin-Sauce und Zitrone braten. 2-3 Minuten reichen. Tofu auch zur Seite legen.

4. In einer grossen Schale kochende Wasser auf den Vermicelli giessen und 5 Minuten aufweichen lassen. Die Vermicelli abspülen und in einer andere Schale zur Seite legen.

veggie-rollen-zutaten2

5. Alle Zutaten sind bereit, es fehlt nur noch die Reisblätter. In eine grosse Schale lauwarmes Wasser giessen. Einen Teller mit einem Tuch vorbereiten, damit die nassen Reisblätter nicht zu fest auf dem Teller kleben.

6. Ein Blatt Reis langsam tauchen ohne diese kaputt zu machen. Nach 20 Sekunden wird es weicher. Danach das Blatt auf dem Teller legen. Es ist bereit zum füllen!

7. In welcher Reihenfolge man die Zutaten in die Reisblätter wickelt, ist eigentlich egal. Ziel ist, das es zusammenhält und das es schmeckt. Ich schlage sowas vor:

  • Hoisin Sauce auf dem Blatt
  • Kleine Menge Vermicelli
  • Eine Scheibe Tofu
  • Ein bisschen Tomaten/Cashewnüsse
  • 1 Blatt Pak Choi

Das ganze schön in der Mitte des Blattes platzieren, damit man es noch falten kann. (Ja es heisst „Rolls“ aber es ist mehr Falten als Rollen). Und wie das Falten geht? Jede Seite des Blattes in die Mitte falten, es klebt dann aufeinander ohne extra Wasser.

Das ist schon fertig! Die Rolls dann mit der Sweet&Sour-Sauce geniessen… und mit den Händen essen! Achtung Servietten werden gebraucht 🙂

Dieses Rezept stammt von Caro – folgt also ihr unbedingt auch auf Instagram!

veggie-rollen-fertig

Print this pageEmail this to someoneShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Yummly

Jetzt kommentieren

Kommentar